narrow default width wide
colour style colour style colour style colour style

Theaterfreunde aufgepasst!

Abschlussstück des künstlerischen Profils am Gymnasium Coswig

Seit Anfang des Schuljahres bereiten die Schüler des künstlerischen Profils der 10. Klasse  am Gymnasiums Coswig die Aufführung ihres Theaterstückes vor. Dieses Jahr wurde die Geschichte von den Schülern selbst geschrieben und inszeniert. Untermalt wird das Schauspiel von Musik, welche zum Großteil von Vinzent Zschuppe eigens dafür komponiert wurde und schon in den Proben für Begeisterung sorgte. Auch der Großteil des Bühnenbildes, zahlreichen Requisiten und Kostüme haben die Schüler mit großer Liebe zum Detail vorbereitet.

 

Die Zuschauer erwartet ein mitreißendes Geschehen rund um Freundschaft, Familie, zahlreiche Missverständnisse und auch Mord. Der Spielort ist ein kleiner, unscheinbarer Ort, angelehnt an das England des 18. Jahrhunderts. „Canal Street 42“- so lautet der Titel des Stückes- erzählt die tragische Geschichte eines 16-jährigen Mädchens namens Laura. Ihr Tod bringt die Bewohner des Ortes in Aufruhr. Wer würde nur so etwas tun? Die Kommissare Vinzent und Jules geben ihr Bestes, um die vielen Fragen zu beantworten. Bald schon stoßen sie auf ein rätselhaftes Paar, welches für den Mord verantwortlich gemacht wird.

Doch der Schein kann trügen…

Mit diesem Stück nimmt die Klasse 10.2 am Theaterwettbewerb „Alles spielt“ der  Landesbühnen Sachsen in Radebeul teil. Für alle Interessierten gibt es noch eine weitere Aufführung am Donnerstag, dem 08.06.2017 um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Coswig.

Wir laden Euch herzlich ein!

Die Klasse 10.2 des Gymnasiums Coswig